formatio Denkmanufaktur

Lebenslanges Lernen in Serie

Gerade jetzt erleben wir, wie dynamisch und komplex die Welt des 21. Jahrhunderts ist. Die Zusammenhänge der digitalen und globalen Welt zu erforschen und zu reflektieren, wo man selbst innerhalb dieser Welt seinen Platz findet, ist wohl der zentrale Bildungsauftrag in der Digitalisierung. Somit wird klar, dass Lernen als lebenslanger Prozess zu verstehen ist. Die formatio Privatschule möchte mit der formatio Denkmanufaktur Impulse zum Weit(er)denken in, um und über Bildung geben. Die Veranstaltungen richten sich besonders an „Bildungsbetroffene“ – von Eltern über Lernenden bis hin zu Lehrenden und Bildungsinteressierten.

Die Termine sind öffentlich und kostenlos. Aufgrund der aktuellen Situation werden alle Sessions live aus der formatio Privatschule übertragen und der Austausch mit den Teilnehmenden findet virtuell statt. Die einzelnen Sessions werden aufgezeichnet und können nachgesehen werden.

Zur Anmeldung

formatio Privatschule – Illustration digital-heart

Persönliche Bildung auf der Grundlage der eigenen Talente

„In den letzten Wochen fand ein Zusammenschluss von 475 Bibliotheken mit wissenschaftlichen Inhalten zu einer einzigen Plattform in der Schweiz statt. Damit sind annähernd 40 Mio Bücher, Zeitschriften, aber auch CDs und DVDs und mehr als 30 Milliarden elektronische Artikel über eine  Adresse verfügbar. Und dies ist nur ein kleiner Prozentsatz des heute vorhandenen Wissens. Die elektronischen Geräte, die wir alle besitzen und benützen, können uns all dieses Wissen vermitteln. Aber ist dies für den Einzelnen wirklich nutzbar? Die Technik (Kunst) der Verwendung des Hilfsmittels führt nur dann zu persönlicher Bildung und zu persönlichem Erfolg, wenn es dazu dient die Neugier des Abrufenden zu wecken. Die besondere Auswahl von Informationen führt zum erhofften Fortschritt. Aber allein die Zahl der möglichen Fundorte führt zur Erkenntnis und zur sokratischen Demut: «Ich weiss, dass ich nicht weiss.» Das ist die Grundvoraussetzung zur persönlichen Bildung auf der Grundlage der eigenen Talente.“

Dr. Peter Ritter, Verwaltungsratspräsident

Bildung ist Angebot und Vielfalt!

„Triesen ist der Bildungsstandort in Liechtenstein. Als zukunftsorientierte Gemeinde legen wir grössten Wert auf eine breite Vielfalt an Angeboten und einen einfachen Zugang zu verschiedenen Bildungsmöglichkeiten. Die Plattform der formatio, eine Denkmanufaktur in Triesen zu etablieren, stärkt die Dichte und die Breite an Bildungsangeboten für verschiedenste Zielgruppen in der Gemeinde. Die formatio vermittelt mit ihrer Manufaktur wichtige Impulse zum persönlichen Weit(er)denken. Dafür danke ich den Verantwortlichen im Namen der Standortgemeinde Triesen ganz herzlich!

Mit einem offenen und thematisch bunten Bildungsangebot für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und auch für die ältere Generation stärken wir nicht nur unsere Gesellschaft, sondern insbesondere auch die heimische Wirtschaft. Gedanken auszutauschen, miteinander etwas zu lernen oder zu vertiefen, schafft ein Wir-Gefühl und somit die wichtige Basis für den Dialog. Bildung ist der einzige, natürlich vorhandene Rohstoff in Liechtenstein. Und in Triesen findet sich dieser Rohstoff in grösster und intensivster Dichte. Und dass dieser Rohstoff als formatio Denkmanufaktur unendgeltlich – und interessant verpackt – einem breiten Zielpublikum zugänglich gemacht wird, ist die beste Grundlage für ein lebenslanges Lernen, das mit Freude verbunden ist. Der formatio-Denkmanufaktur wünsche ich bestes Gelingen und viele interessierte und wissenshungrige Besucherinnen und Besucher!“

Daniela Wellenzohn-Erne, Gemeindevorsteherin Triesen

 

formatio Privatschule – Illustration magnifier-upper

Programm Forum Weit(er)denken

13. 01. 2021, 18:00 Uhr

Julia Tenschert & Julia Wagner

Self-Leadership – Die Kunst sich selbst zu führen

„Mastering others is strength. Mastering yourself is true power.“ – Lao Tzu. Selbstführungsfähigkeiten gezielt zu entwickeln und praktisch anwenden können ist wesentlich dafür, persönliche sowie berufliche Erfolge zu erlangen. Im Bildungskontext fällt damit der Persönlichkeitsentwicklung eine besondere Bedeutung zu.

 

03. 02. 2021, 18:00 Uhr

Thomas Mündle & Prof. Dr. Horst Biedermann

Glückliche Kinder?!

„Hätten Sie gerne, dass Ihr Kind glücklich ist?“ Würde man Erziehungsberechtigten diese Frage stellen, so würde eine grosse Mehrheit wohl mit einem klaren „Ja, natürlich!“ antworten. Wenn aber das Glück von jungen Menschen ein so wichtiges Ziel von Bildung ist, warum gestalten wir Schulen nicht so, dass die Kinder dort glücklich sind? Ist es zu gewagt, die Schule als einen Ort von Lernfreude neu zu denken?

 

21. 04. 2021, 18:00 Uhr

Maria Fasel & Marco Bless

Digital fit?

Digital Natives im 21. Jahrhundert begleiten

Kinder und Jugendliche werden heutzutage in eine vernetzte Welt hineingeboren und wachsen selbstverständlich mit digitalen Medien auf. Ihr Zugang entwickelt sich natürlich und auf entspannte Weise. Die wesentliche Aufgabe von Erwachsenen liegt daher darin, Kindern und Jugendlichen ihr digitales Handeln bewusst zu machen und ihnen Strategien für den sorgsamen, verantwortungsvollen und zielgerichteten Umgang mit digitalen Medien zu vermitteln.

 

19. 05. 2021, 18:00 Uhr

Larissa Haas & Prof. Dr. Britta Hufeisen

Parlez-vous formatio?

Why multilingualism matters in the 21st century

Eine mehrsprachige Reise durch die verschiedenen Facetten des Sprachenlernens und -erlebens. Das plurilinguale Klassenzimmer bietet nicht nur verschiedene Strategien für das mehrsprachige Lernen, sondern bereitet auf den Umgang mit der globalen und interkulturellen Welt des 21. Jahrhunderts vor.

 

16. 06. 2021, 18:00 Uhr

Herwig Schreiber & Andreas Prenn (Leiter SUPRO)

Igel umarmen – Kindern in der Pubertät begegnen

Patentrezepte für den Umgang mit Kindern in der Pubertät gibt es nicht. Ein tieferes Verständnis der Entwicklungsaufgaben, welche Kinder und Jugendliche in dieser Zeit zu bewältigen haben, erleichtert uns Erwachsenen deren Begleitung. Wesentlich dabei ist, als authentisches Vorbild Grenzen adäquat zu setzen und gleichzeitig Geborgenheit zu geben.

 

formatio Privatschule – Illustration draw-together

Referentinnen und Referenten

Julia Tenschert

Julia Tenschert ist wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Entrepreneurship und Leadership an der Universität Liechtenstein und als Expertin im Unterrichtsfach Entrepreneurship tätig.  In ihrer Dissertation geht sie der Frage nach, welchen Einfluss Achtsamkeits- und Selbstführungstrainings auf  Stressmanagement und Arbeitsleistung haben. 

formatio Privatschule – Illustration globe-like
Julia Wagner

Julia Wagner, seit 2016 an der formatio Privatschule tätig, kam bereits in ihren ersten Berufsjahren in Kontakt mit Entrepreneurship als Unterrichtsfach. Seitdem ist sie von dem Konzept begeistert. Sie koordiniert das Unterrichtsfach Entrepreneurship an der formatio Privatschule. Gemeinsam mit Julia Tenschert arbeitet sie derzeit im Rahmen eines Erasmus+ Projekts zu Self-Leadership und Mindfulness im Austausch mit europäischen Schulen und Universitäten.

formatio Privatschule – Illustration digital-heart
Thomas Mündle

Seit 2017 hat Thomas Mündle die Aufgabe, die formatio Privatschule mit den Ideen aus der Positiven Psychologie zu bereichern. Seine Anregungen zur Entwicklung einer Positiven Schule sind in den vergangenen Jahren auf fruchtbaren Boden gestossen.

Prof. Horst Biedermann

Prof. Dr. Horst Biedermann ist seit 2016 Rektor der Päda­gogischen Hochschule St. Gallen. Er ist Universitäts­professor für Schul­pädagogik, Schul­forschung und Schul­praxis. Neben diversen Forschungsprojekten zu Schule und Unterricht ist ihm die moralische und politische Bildung von jungen Menschen ein besonderes Anliegen. Schliesslich beschäftigt er sich seit einiger Zeit intensiv mit dem Thema Digitale Schule; dabei versucht er, gerade auch die Schattenseiten der Digitalisierung für Kinder und Jugendliche zu beleuchten.

formatio Privatschule – Illustration tablet-clap
Maria Fasel

Selbst ein Digital Native, stellt Maria Fasel in ihrer Tätigkeit als Leitung für digitale Infrastruktur und Medienbildung digitale Pädagogik in den Mittelpunkt. Der adäquate Umgang mit digitalen Medien im Unterricht und Alltag der Kinder und Jugendlichen ist ein Hauptaugenmerk in der Arbeit der Begabungsexpertin.

formatio Privatschule – Illustration puzzle-light-bulb
Marco Bless

Marco Bless ist CEO der KYBERNA AG. Er blickt auf rund 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche zurück. Bless bringt sowohl die Perspektive eines IT-Experten als auch eines Vaters in den Abend ein. Marco Bless wohnt mit seiner Frau sowie seinen 2 Kindern in Schaan.

formatio Privatschule – Illustration head-flags
Larissa Haas

Als Mehrsprachigkeitskoordinatorin fokussiert Larissa Haas sich auf sprachensensibles Lernen und den Umgang mit Mehrsprachigkeit. Selbst Fremdsprachen-Autodidaktin, versetzt sie sich immer wieder in die Rolle der Lernenden und weiss, worauf es beim Spracherwerb ankommt.

formatio Privatschule – Illustration student-circle-upper
Prof. Dr. Britta Hufeisen

Prof. Dr. Britta Hufeisen ist Leiterin des Sprachenzentrum und der FG Sprachwissenschaft – Mehrsprachigkeit an der Technischen Universität Darmstadt. Sie forscht seit vielen Jahren im Bereich Plurilingualität und Spracherwerb und hat das Gesamtsprachencurriculum PlurCur® entwickelt.

formatio Privatschule – Illustration book-pens
Herwig Schreiber

Die Arbeit mit Jugendlichen begleitet Herwig Schreiber durch seine Karriere. So war er neben seiner Unterrichtstätigkeit auch als ausserschulischer Mentor und Vortragender in der Erwachsenenbildung sowie Projektleiter bei der Caritas Vorarlberg tätig. Er leitet die Sekundarschule der formatio Privatschule.

formatio Privatschule – Illustration marker-music-secondary

Anmeldung

Die Termine finden bis auf Weiteres virtuell per Zoom statt. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie ein Email mit allen Details.

Kooperationen

Akkreditierungen

formatio Privatschule – Illustration draw-together