Maturavalet 2020

1. Juli 2020

Die letzten Monate werden wohl allen Schülerinnen und Schülern immer in Erinnerung bleiben. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde am 13. März 2020 die Schliessung der Schulen in Liechtenstein verkündet und nichts schien mehr nach Plan zu laufen. Schon am 16. März startete die formatio Privatschule aber ihren virtuellen Fernunterricht und die Schülerinnen und Schüler der Maturaklasse merkten rasch, dass sie auch in dieser Ausnahmesituation hervorragend auf die Abschlussprüfungen vorbereitet wurden. Es war eine fordernde Zeit, die aber von allen Seiten bestmöglich gemeistert wurde.

Alle zehn Schülerinnen und Schüler dürfen nun mit Stolz behaupten, die österreichische Zentralmatura im herausfordernden Jahr 2020 bestanden zu haben. Die kompetenzorientierten Aufgaben werden bei diesen durchgängig anspruchsvollen Prüfungen nicht von den eigenen Lehrpersonen erstellt, sondern direkt vom Bildungsministerium in Wien ausgeschickt. Dass die Schülerinnen und Schüler dabei teilweise sogar herausragende Ergebnisse erzielten, freute auch die Schulleitung Eva Meirer, die beim Maturavalet Zeugnisse mit Auszeichnung verleihen durfte. 

Der Klassenlehrer Thomas Mündle ging in seiner Matura-Ansprache auf die VUCA-Welt ein – die Idee, dass die Welt von Heute durch Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität gekennzeichnet ist. Entsprechend wichtig sei es, sich auf seine eigenen Stärken zu besinnen. So würde – auch in schwierigen Zeiten – jedem und jeder der Weg zu einem guten Leben offen stehen. Mit ihrem Schulabschluss in der Tasche begeben sich die Schülerinnen und Schüler der formatio Privatschule nun auf diesen Weg.

Kooperationen

Akkreditierungen

Partner

formatio Privatschule – Illustration draw-together