Räume, Zeiten und Gesellschaft

18. September 2020

Seit diesem Schuljahr werden Geografie und Geschichte in der Sekundarschule der formatio Privatschule nicht mehr als zwei Einzelfächer unterrichtet, sondern sind im neuen Fach Räume, Zeiten und Gesellschaft vereint. Schon nach wenigen Schulwochen ist klar: RZG kommt sehr gut bei den Lehrenden und Lernenden an. Themen und Inhalte werden als zusammenhängend begriffen und die Schülerinnen und Schüler erkennen, dass ihnen die Welt eben nicht in einzelne Fächer aufgeteilt begegnet, sondern alle Teilbereiche ineinandergreifen.
In den ersten Schulwochen hat die SEK 3 mit Frau Wagner, die auf Englisch unterrichtet, und Frau Tapfer bereits viele Verbindungen von Geografie und Geschichte aufzeigen können. Historische Karten aus der Römerzeit wurden bearbeitet, Städtenamen und deren Entwicklung bis heute betrachtet, heutige Megacities mit Städten aus dem Mittelalter verglichen, geplante und gewachsene Städte unterschieden. Mittlerweile beschäftigt sich die Klasse mit dem grossen Themenblock der Neuzeit, wobei neben der neuen Weltanschauung und Änderungen in der Kunst natürlich auch der Blick auf die grossen Entdeckungsfahrten fällt. Um die Erkundungsreisen und den damit zusammenhängenden Kolonialismus zu verstehen, haben die Schülerinnen und Schüler eine aus drei Teilen bestehende, faltbare Weltkarte gebastelt. Alle gingen dabei so akribisch und genau vor, dass sie nun problemlos den Routen der wichtigsten Seefahrer im «Age of Discovery» auf ihrer Karte im Heft folgen können.

Kooperationen

Akkreditierungen

formatio Privatschule – Illustration draw-together