Ihre Fragen, unsere Antworten

FAQs zur Primarschule der formatio Privatschule

Konzept

Was zeichnet das Konzept der Primarschule besonders aus?

  • Betreuungsverhältnis: Eine Lehrperson betreut im Schnitt fünf Schülerinnen und Schüler.
  • Bilingualität: 1/3 der Lektionen werden entweder bilingual oder komplett auf Englisch unterrichtet.
  • Zusätzliche Angebote: Cambridge-Englisch für die 3. bis 5. Klasse.
  • «Project Afternoon» (1. bis 5 Klasse): Täglicher thematischer fächerübergreifender Projektunterricht in altersdurchmischten Gruppen. Die Förderung des selbstgesteuerten Lernens in multidimensionalen Lernsettings steht dabei im Mittelpunkt.
  • Wir unterrichten täglich während 7 Lektionen. Dies bedeutet ca. 30 % mehr Unterrichtslektionen pro Woche verglichen mit den öffentlichen Primarschulen. Somit reduzieren sich die Hausaufgaben massgeblich.
  • Gezielter Einsatz von iPads sowie neuen Medien, Vertiefung und Unterstützung im Unterricht, sinnvoller Umgang mit Medien lernen → «Medien & Informatik» im LiLe wird berücksichtigt.
  • Eine gute Beziehung zu Eltern und Kindern ist uns sehr wichtig. Alle zwei Monate bietet die Leiterin der Primarschule ein Treffen für die Eltern unserer Schulkinder an.
  • Wir verzichten zu Ende der Primarstufe bewusst auf Übertrittsprüfungen und stützen uns dabei auf wissenschaftliche Untersuchungen. Wir verzichten auf eine Selektion und sorgen in der Sekundarschule lieber durch ein entsprechendes Unterrichtskonzept dafür, dass die Schülerinnen und Schüler gemäss dem individuellen Leistungsvermögen gefördert werden.
  • Mittagsbetreuung: Es wird frisch und gesund gekocht, eine Lehrperson hat immer Aufsicht.
  • Die Kinder sind von 8.30 – 15.30 Uhr (Morgenbetreuung ab 7.30) in der Schule und werden durchgehend von Lehrpersonen betreut.

Die Primarschule gilt als Vorreiterschule für digitale Medien. Wie werden iPads und andere Technologien eingesetzt? Lernen die Schülerinnen und Schüler nicht mehr mit einem Stift zu schreiben?

Natürlich schreiben unsere Schülerinnen und Schüler immer noch mit Stiften. Wir verwenden staatlich anerkannte Lehrmittel. Die Schülerinnen und Schüler lernen, Hefte zu strukturieren und zu gestalten. Die iPads und andere Geräte werden ab dem Eintritt in die Primarschule gezielt eingeführt. Der effektive und achtsame Umgang mit iPads und neuen Medien ist dabei der Hauptaspekt. Das iPad ist ein Arbeitsgerät und kein Spielzeug.

Wie lange schauen die Schülerinnen und Schüler pro Tag auf einen Bildschirm? Machen sie alles mit dem iPad?

Nein, sie arbeiten durchschnittlich zwischen 30 und 45 min über einen Schultag verteilt mit dem iPad. Dabei ist stets eine Lehrperson anwesend und setzt die sinnvolle Verwendung des iPads voraus.

Die formatio Privatschule bietet bereits in der Primarschule viel Englisch und einen breiteren Fächerkanon wie anderen Schulen. Ist das nicht zu früh? Werden die Kinder dadurch nicht überfordert?

Kinder sind von Natur aus sehr neugierig. Unsere pädagogische Grundhaltung bedingt, dieser Neugierde entgegenzukommen. Die individuellen Stärken zu entdecken und auszuleben wird so ebenfalls gefördert. Es ist auch wichtig, die älteren Schülerinnen und Schüler an unterschiedliche Lehrerpersönlichkeiten zu gewöhnen. Das stellt eine wichtige Vorbereitung auf die Sekundarschule dar. Hinzu kommt, dass Sprachen in jungen Jahren leichter fundiert gelernt werden können.

Wie fördert die Primarschule besonders begabte Schülerinnen und Schüler und wie arbeiten Lehrpersonen mit Schülerinnen und Schülern, die mehr Zeit und Hilfe benötigen?

An der formatio Primarschule gibt es zwei jahrgangsübergreifende Gruppen: die Juniors (1. bis 3. Klasse) und die Seniors (4. und 5. Klasse). Bei uns kommt auf fünf Schülerinnen und Schüler eine Lehrperson. Somit können einerseits die Stärken besonders begabter Schüler gestärkt werden und andererseits erleichtert dies die Förderung von Kindern, die mehr Unterstützung benötigen. Ausserdem haben wir eine speziell ausgebildete Lehrperson (MAS Integrative Begabungs- und Begabtenförderung, FHNW), die begabte Schülerinnen und Schüler ergänzend und integriert betreuen und fördern kann.

Unterricht

Wann beginnt und wann endet der Unterricht?

Lernen braucht Strukturen. Darum geben wir unseren Schülerinnen und Schülern eine Tagesstruktur vor, wann an der Primarschule gelehrt und gelernt wird. Die Morgenbetreuung nimmt die Lernenden ab 7.30 Uhr in Empfang und betreut sie. Der reguläre Unterricht beginnt in der Regel um 08:30 Uhr und endet um 15:30 Uhr. Von 11:55 Uhr bis 13:00 Uhr ist gemeinsames Mittagessen in der Cafeteria.

Wie sieht es mit Hausaufgaben und Prüfungen aus?

Es gibt bei uns wie an jeder anderen Schule auch Hausaufgaben. Die Kinder lösen jeweils nur eine Hausaufgabe von Montag auf Donnerstag zuhause. Die Lernkontrollen fragen den Leistungsstand bezüglich des Liechtensteinischen Lehrplans ab. Die Schülerinnen und Schüler erhalten immer im Voraus eine Lernzielliste zur individuellen Vorbereitung.

Struktur

Die Primarschule der formatio Privatschule ist eine private Schule mit Öffentlichkeitsrecht. Was bedeutet das?

Ja, die formatio Privatschule ist eine Schule mit Öffentlichkeitsrecht. Wir haben nach eingehender Prüfung von der Regierung des Fürstentums Liechtenstein das Recht verliehen bekommen, rechtlich gültige Zeugnisse etc. auszustellen – genau gleich wie die staatlichen Schulen auch. Unsere Lehrerinnen und Lehrer sind geprüfte und anerkannte Fachkräfte. Wir lehren als Mindeststandard den Liechtensteiner Lehrplan.

Wie lange ist mein Kind täglich an der Schule?

Die Morgenbetreuung nimmt die Lernenden ab 7.30 Uhr in Empfang und betreut sie. Wir beginnen den Unterricht um 8.30 Uhr und beenden den Unterricht täglich um 15.30 Uhr. Es gibt keinen unterrichtsfreien Nachmittag. Die Mittagspause findet von 11.55 bis 13.00 Uhr statt. Die Lernenden sind währenddessen von einer Lehrperson betreut, essen gemeinsam mit dieser in der hauseigenen Cafeteria und spielen anschliessend auf dem Spielplatz.

Wie verbringen die Schülerinnen und Schüler ihre Mittagspause?

Wir haben eine Cafeteria mit einer eigenen Gastroküche. Es wird täglich frisch, gesund und regional gekocht. Die Schülerinnen und Schüler laden Geld auf ihren Badge und können so Snacks und Mittagessen zu kostengünstigen Preisen beziehen. Unser aktueller Menü-Plan ist jeweils auf unserer Homepage abrufbar. Nach dem gemeinsamen Mittagessen verbringen die Kinder die Pause meistens betreut im Freien auf dem Spielplatz an der frischen Luft.

Zeugnis und Schulabschluss

Welche Art von Zeugnis erhalten die Schülerinnen und Schüler?

Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse erhalten zwei Mal im Jahr ein Zeugnis ohne Noten, mit ausführlichen Berichten bezüglich der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch. Ab der 2. Klasse erhalten die Schülerinnen und Schüler zwei Mal im Jahr ein Zeugnis mit Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Darüber hinaus erhalten alle Schülerinnen und Schüler ebenfalls zwei Mal im Jahr einen detaillierten schriftlichen Bericht über ihr Sozial- und Arbeitsverhalten.

Als Schule mit Öffentlichkeitsrecht haben unsere Zeugnisse den exakt gleichen Status wie die einer öffentlichen Schule.

Wohin wechseln die Schülerinnen und Schüler nach der Primarschule?

Der Grossteil der Lernenden wechselt in unsere Sekundarschule. Das hat den Vorteil, dass das Schulkonzept, für das viele Familien die formatio Privatschule schätzen, sich dort nahtlos fortführt. Darüber hinaus arbeiten auch die Lehrpersonen über alle Stufen konstruktiv und im Sinne der Lernenden zusammen. Somit ist eine gute Transition in die nächste Schulstufe bestens gewährleistet. Schülerinnen und Schüler, die sich für einen Übertritt in eine andere Schule entscheiden, legen eine obligatorischen Übertrittsprüfungen ab. Voraussetzung dafür ist das Bestehen der 5. Klasse der formatio Primarschule (Grundlage dafür bietet der LiLe).

Aufnahme

Könnten wir unverbindlich den Unterricht und die Primarschule kennenlernen?

Natürlich! Kontaktieren Sie uns dafür einfach unter der Telefonnummer +423 392 20 88 oder unter lernen@formatio.li. Gerne können Sie auch unser Kontaktformular verwenden.

Gibt es einen Aufnahmeprozess?

Die Aufnahme in die Primarschule ist über einen Aufnahmeprozess geregelt. Sie finden alle Details zur Aufnahme hier.

Ist es möglich, dass mein Kind in die Primarschule einsteigt, auch wenn es keine englischen Vorkenntnisse besitzt?

Ja, das ist möglich. In der Primarschule findet der Englischunterricht spielerisch statt und es wird auch zwischendurch im Schulalltag Englisch gesprochen. Dadurch sind die Kinder in der Lage, rasch Englisch zu lernen und es ganz frei und natürlich im Alltag anzuwenden.

Mit welchen Kosten ist der Schulbesuch verbunden?

Als privater Träger erheben wir Schulgeld auf unsere umfangreichen und herausragenden Bildungsleistungen. Gerne lassen wir Ihnen unsere Kostenaufstellung und weitere Unterlagen zukommen. Kontaktieren Sie dazu am besten unser Sekretariat unter lernen@formatio.li.

Gibt es Möglichkeiten für ein Stipendium?

Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, bei der Direktion um ein Stipendium anzufragen. Für Details wenden Sie sich bitte an die Schulleitung Mag. Meirer unter eva.meirer@formatio.li.

Kooperationen

Akkreditierungen

formatio Privatschule – Illustration draw-together