Vernetzte Fächer

Die Vernetzten Fächer an der formatio Sekundarschule sind „Räume, Zeiten, Gesellschaften“, „Nachhaltigkeit und Ökonomie“, „Informatik und Information“ und Netzwerk Sprache“ und bilden zusammen die ideale Grundlage für die Welt des 21. Jahrhunderts.

formatio Privatschule – Illustration rubiks-cube

Räume, Zeiten, Gesellschaften (Geografie / Geschichte)

Im Zentrum von «Räume, Zeiten, Gesellschaft» steht die Auseinandersetzung mit der Welt. Um sich in der Welt orientieren, diese verstehen, sie aktiv mitgestalten und in ihr verantwortungsvoll handeln zu können, lernen die Schülerinnen und Schüler, sich mit natürlichen Erscheinungen, unterschiedlichen Lebensweisen, vielfältigen gesellschaftlichen und kulturellen Errungenschaften aus verschiedenen Perspektiven zu beschäftigen. Die Lernenden erkunden Zusammenhänge und Beziehungen zwischen natürlichen Gegebenheiten und gesellschaftlichen Aktivitäten aus verschiedenen Räumen der Welt, insbesondere aus dem Fürstentum Liechtenstein und aus der Schweiz.

Nachhaltigkeit und Ökonomie

Die Schülerinnen und Schüler befassen sich mit den 17 Zielen der nachhaltigen Entwicklung und lernen, ihren eigenen ökologischen Fussabdruck nachzuvollziehen und in Zukunft zu verringern. Sie erkennen, dass für die Befriedigung der materiellen und immateriellen Grundbedürfnisse aller Menschen heute und in Zukunft eine solidarische Gesellschaft und wirtschaftliches Wohlergehen notwendig sind. Die folgenden sieben fächerübergreifenden Themen werden dabei ausgiebig behandelt: Politik, Demokratie und Menschenrechte; natürliche Umwelt und Ressourcen; Geschlechter und Gleichstellung; Gesundheit; globale Entwicklung und Frieden; kulturelle Identitäten und interkulturelle Verständigung sowie Wirtschaft und Konsum.
Ausserdem bewirtschaften wir als erste «Ackerschule» in Liechtenstein einen kleinen Schulacker.

Gemeinsam wird an Lösungen gearbeitet.

Informatik und Information

Die schnelle Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologien prägt die Gesellschaft, ausgehend von Wirtschaft, Politik und Kultur bis hin zur persönlichen Lebenswelt und ihren Beziehungen. Um die Schülerinnen und Schüler auf diese digitale Realität vorzubereiten, umfasst das Fach Informatik und Information drei Teile: Medienkunde, Anwendung von Software und theoretische Informatik.
In der Medienkunde lernen die Schülerinnen und Schüler, traditionelle und neue Medien und Werkzeuge eigenständig, kritisch und kompetent zu nutzen. Im Anwendungsteil des Faches erwerben Schülerinnen und Schüler Kompetenzen in der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien. In der theoretischen Informatik beschäftigen wir uns mit den Grundkonzepten der automatisierten Verarbeitung, Speicherung und Übermittlung von Information sowie mit der Programmierung.

Science (Physik und Biologie)

Das Fach Science ermöglicht einen fächerübergreifenden naturwissenschaftlichen Schulunterricht, der die Fächer Biologie, Chemie und Physik vereint. Den Schülerinnen und Schülern werden dadurch Zusammenhänge der Naturwissenschaften klarer und sie können dadurch zu einem tieferen und vernetzten Verständnis der Lerninhalte kommen. Diese Kombination ermöglicht zudem einen noch spannenderen und breiter gestalteten Unterricht.

Netzwerk Sprache

Im Unterrichtsfach Netzwerk Sprache wird die Vernetzung zwischen den Sprach- und Sachfächern noch mehr vertieft. Ziel dieses Fachs ist es, mehr über seine Muttersprache und andere Fremdsprachen zu erfahren und diese auch miteinander in Verbindung zu setzen. Man taucht somit in seine eigene Sprachenwelt ein, forscht über Sprachfamilien, lernt neue Sprachlernstrategien kennen und eignet sich mehrsprachige Vokabelkenntnisse an. Die Aufarbeitung von themenspezifischen Vokabeln in den verschiedenen Sprachen fördert nicht nur das vernetzte Denken, sondern man lernt auch Sprachen miteinander zu verknüpfen. Dieses Unterrichtsfach lässt somit Raum für Kreativität und für einen spielerischen Umgang mit der Sprache.

Kooperationen

Akkreditierungen

Partner

formatio Privatschule – Illustration draw-together