digital & vernetzt

Leben in einer digitalen Welt bedeutet auch, diese zu verstehen und kritisch reflektieren zu können.

Es ist daher von grösster Wichtigkeit, neben dem Umgang mit digitalen Medien auch die Einordnung von Informationen und Wissen zu lernen.

formatio Privatschule – Illustration tablet-paperplanes

Digitale Arbeitsgeräte

Wir sind als Vorreiter in Liechtenstein im Bereich Digital­­isierung und Bildung bereits seit 2012 eine iPad Schule. Durch unsere lang­­jährige Erfahrung wissen wir, wann digitale Medien sinn­voll im Unter­­richt eingesetzt werden können, damit sie das Lernen optimal fördern.

Digitale Arbeitsweise

Unsere Klassenräume sind für modernen, zeit­gemässen Unterricht aus­ge­stattet und er­mög­lichen es, bestens digital und analog zu arbeiten. Viele Unterrichts­­materialen werden den Schüler­innen und Schülern über Lern­apps zur Verfügung gestellt. Das bietet zudem den Vor­teil, dass die Auf­gaben individuell und diffe­r­enziert zugewiesen, im eigenen Tempo erledigt und dann ein­gereicht werden können.

Wir unterstützen gemeinames Lernen mit digitalen Medien.

Kommunikation mit Eltern

Die enge Zusammenarbeit mit Eltern und Erzie­hungs­­berechtigten ermöglicht eine exzellente Förderung der indivi­duellen Stärken. Daher legen wir grossen Wert auf wert­­schätzende Kommuni­kation und nutzen dazu digitale Werk­zeuge. Eltern und Erziehungs­­berechtigte nehmen dadurch auch am Lern­prozess ihrer Kinder teil.

Crosscurriculare Projekte

Ein wesentlicher Teil des vernetzten Lernens findet in unserem cross­­­curricularen Unterricht statt. Dabei wählen die Lehr­­personen ein oder mehrere komplexe Themen aus, die sie im Fach­­unterricht aus ihren jeweiligen Fach­­perspektiven mit den Schüler­­innen und Schülern erarbeiten. Anschlie­­ßend werden diese unter­schied­lichen Erkennt­­­nisse mit­einander in Verbindung gebracht. Die Lernenden betrachten dadurch Problem­­­stellungen aus verschiedenen Perspek­tiven und erforschen unter­schiedliche Lösungs­­­strategien.

Thementage

An Themen­tagen beschäftigen sich unsere Schüler­­innen und Schüler mit gesell­­schaft­lich relevanten Frage­­stellungen und entwickeln dazu aktuelle Projekte. Sie gehen dabei forschend vor und arbeiten angeleitet in alter­s­über­greifenden Teams.

Ich finde es toll, dass sich Experten und Expertinnen die Zeit nehmen, um mit uns zu arbeiten.
Schülerin der 8. Klasse

Projektwochen Masterclass

Die Schüler­innen und Schüler der vierten Klasse nehmen an den Projekt­wochen Master­class teil, die in unserem Ober­­stufen­­gymnasium angesiedelt sind. Zweimal im Schul­­jahr wird der reguläre Unter­­richt für die Schüler­­innen und Schüler für jeweils eine Woche auf­gelöst. Das heisst jedoch nicht, dass in diesen Woche nichts gelernt würde. Im Gegen­teil: Die Lernenden wählen sich aus dem Angebot von vier fächer­­über­greifenden Themen­­modulen eines aus, mit dem sie sich eine Woche lang beschäftigen. Die „Master“, also wahre Meister, sind dabei namen­­gebendes Programm: Die Inputs und Work­shops in dieser Woche werden von Expert­­innen und Experten aus Wissen­­schaft, Wirt­­schaft, Kunst und Kultur gestaltet und begleitet.

Ackerschule

Als erste Schule Liechtensteins ist die formatio Privat­schule eine Acker­schule. Unsere Schüler­innen und Schüler bestellen gemeinsam den Schulacker, das biologische Gemüse wird frisch geerntet und in unserer Mensa zubereitet. Das Bildungs­programm der GemüseAckerdemie, das wir in Kooperation mit dem Verein Acker­schaft und der GemüseAckerdemie Schweiz exklusiv durch­führen, leitet die Lernenden darüber hinaus an, mit Ressourcen wert­schätzend und nachhaltig umzugehen.

Kooperationen

Akkreditierungen

formatio Privatschule – Illustration draw-together